Unabhängiges katholisches Nachrichtenportal

Kirche in Australien (16.02.2017)

Missbrauchsopfer erhalten Geld

Die katholische Kirche in Australien hat seit 1980 mehr als 190 Millionen Euro an Missbrauchsopfer gezahlt. Die Statistik wurde im Zuge der Königlichen Kommission zur Klärung von Missbrauchsfällen in australischen Einrichtungen und Kirchen öffentlich. Im Durchschnitt habe jedes Opfer etwa 66.000 Euro erhalten. Von den 4.445 gemeldeten Opfern hätten bis heute mehr als 3.000 Unterstützung erhalten. Die Auszahlungen umfassen Entschädigungen aber auch Leistungen, wie etwa Anwaltskosten.

>> zum aktuellen Nachrichtenüberblick auf www.kath.de