Unabhängiges katholisches Nachrichtenportal

Internationaler Tag gegen Menschenhandel (30.07.2017)

Papst Franziskus sieht Menschenhandel als moderne Sklaverei

Papst Franziskus hat beim sonntäglichen Angelusgebet den Menschenhandel als moderne Skalverei bezeichnet und verurteilt. Am Internationalen Welttag gegen Menschenhandel verurteilte er die Teilnahmslosigkeit vieler Menschen am Schicksal tausender Opfer von sexueller Ausbeutung, Schwarzarbeit und Organhandel. Der Papst sprach sich auch gegen die Schlepper und für deren Bekehrung aus. Außerdem hoffe er auf eine Aufklärung zu den Vorwürfen der unerlaubten Absprache zwischen NGOs und illegalen Schleppern.

>> zum aktuellen Nachrichtenüberblick auf www.kath.de