Unabhängiges katholisches Nachrichtenportal

Erlaubnis für Auszeit (29.06.2017)

Missbrauchsvorwürfe gegen Kardinal George Pell

Der dritthöchste Würdenträger des Vatikans, George Pell, hat angesichts der Missbrauchsvorwürfe gegen seine Person bekanntgegeben, sein Amt zunächst ruhen zu lassen. Der Pontifex habe seinem Gesuch um eine Auszeit stattgegeben, um in seiner Heimat Australien seine Unschuld beweisen zu können. Das gab Pell am Donnerstag in Rom bekannt. Der Vizepolizeichef des australischen Bundesstaats Victoria hatte mitgeteilt, dass offizielle Ermittlungen gegen Pell eingeleitet worden seien. Pell bezeichnete die Vorwürfe als „falsch“ und sprach im Zusammenhang mit den Anschuldigungen von „Rufmord“.

>> zum aktuellen Nachrichtenüberblick auf www.kath.de